The Cut

In 1915 a man survives the Armenian genocide in the Ottoman Empire, but loses his family, speech and faith. One night he learns that his twin daughters may be alive, and goes on a quest to find them.

Deutsch

1915 im Osmanischen Reich: Eines Nachts treibt die türkische Gendarmerie in der Stadt Mardin alle armenischen Männer zusammen. Wie viele andere wird auch Nazaret von seiner Familie getrennt und zur Zwangsarbeit in die Wüste gebracht. Als die anderen Häftlinge abgeführt und hingerichtet werden, gelingt es Nazaret wie durch ein Wunder zu überleben und zu fliehen. Als er erfährt, dass seine Zwillingstöchter den Genozid an den Armeniern überlebt haben, macht er sich auf die Suche. Ihre Spuren führen ihn aus der syrischen Wüste über Kuba bis in die Vereinigten Staaten.

Mit seiner bisher teuersten Produktion vollendete Fatih Akin seine Trilogie „Liebe, Tod und Teufel“, zu der auch „Gegen die Wand“ und „Auf der anderen Seite“ gehören.