Amour Fou

Berlin, the Romantic Era. Young poet Heinrich wishes to conquer the inevitability of death through love, yet is unable to convince his skeptical cousin Marie to join him in a suicide pact. It is whilst coming to terms with this refusal, ineffably distressed by his cousin's insensitivity to the depth of his feelings, that Heinrich meets Henriette, the wife of a business acquaintance. Heinrich's subsequent offer to the beguiling young woman at first holds scant appeal, that is until Henriette discovers she is suffering from a terminal illness

Deutsch

Suicide-Dating in Berlin zur Zeit der Romantik: Der Dichter Heinrich hat den Wunsch, durch die Liebe den unausweichlichen Tod zu überwinden. Seine Cousine Marie lässt sich aber partout nicht davon überzeugen, gemeinsam mit Heinrich in den Tod zu gehen. Auch Henriette, die junge Ehefrau eines Bekannten, kann er zunächst nicht für seinen Plan gewinnen. Doch als sie erfährt, dass sie sterbenskrank ist, findet sie Gefallen an dem Angebot… Inspiriert vom Suizid des Dichters Heinrich von Kleist und seiner Sterbepartnerin Henriette Vogel im Jahre 1811 schuf Jessica Hausner eine „romantische Komödie“, eine Parabel auf die Ambivalenz der Liebe. In streng komponierten Bildern und schwarzhumorigen Dialogen zeigt der Film die deutsche Oberschicht des 19. Jahrhunderts, von der Kleist mit seiner Schwärmerei eher belächelt wurde. Amour Fou wurde in Cannes 2014 in der Reihe Un Certain Regard uraufgeführt.